Letzte Aktualisierung am: 27. August 2021 9:59 Uhr

Der August neigt sich dem Ende zu und war alles andere als sommerlich. Waren wir in den letzten Jahren durch viele Hitzetage verwöhnt, sieht es im Jahr 2021 ganz anders aus. Der August verabschiedet sich mit kühlen Temperaturen und wechselhaften Wetter, welches dem Tief NICK geschuldet ist.

Spätsommer im September, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Der September ist ein Übergangsmonat zwischen dem Sommer und dem Herbst, es besteht alles rein rechnerisch noch gute Chancen auf ein warmen und sonnigen Monat. Aber was sagen aktuell die Wettermodelle? Wie hört der August auf und wie fängt der September an, hier eine kleine Übersicht über den aktuellen Wettertrend, um es gleich vorweg zunehmen die Aussichten sind momentan nicht wirklich gut.

Kühle Aussichten für die Bundeshauptstadt in Berlin

Starten wir mit der Vorhersage in Berlin. Alle Daten stammen vom Wetterdienst kachelmannwetter und basieren auf dem ECMWF Wettermodell.

14 tage Wettertrend für Berlin (c) kachelmannwetter

Der 14 Tage Trend welche diese Grafik für Berlin anzeigt, lässt zunächst alle Hoffnungen eines warmen Starts in den September schwinden. Der August endet in Berlin mit meist wechselhaftem Wetter bis zum Dienstag immer wieder Schauer und mit 16 bis maximal 20 Grad nicht wirklich warm. Die Bandbreite bis zum 4. September ist zwar noch recht groß, aber es lässt sich schon jetzt erahnen, dass der große Wetterwechsel in Richtung Spätsommer wohl eher nicht kommen wird. Was aber nicht bedeutet, dass nun der ganze September ins Wasser fällt.

Etwas mehr Wärme in Frankfurt am Main erwartet

In der Bankenmetropole Frankfurt am Main lässt der Spätsommer ebenfalls auf sich warten, wobei die Aussichten gegenüber Berlin etwas besser sind. Immerhin 19 bis 24 sind derzeit auf dem 14 Tage Trend zu erkennen

14 Tage Wettertrend für Frankfurt am Main (c) kachelmannwetter.com

Fazit: Sicherlich kann man noch mehr Beispiele der Wettervorhersage für die kommenden Tage in diesem Artikel erörtern. Jedoch kommt man letztendlich auf das gleiche Ergebnis. Eine durchgreifende Wetteränderung in Richtung Spätsommer mit Temperaturen über 25 Grad sind derzeit in weiter Ferne. Die Niederschläge werden in der neuen Woche weniger und die Sonne lässt sich deutlich mehr sehen, aber mit der ungünstigen Strömung kommen die Temperaturen leider nicht in Wallung. Aber, wie wir schon oftmals erlebt haben, kommt noch der goldene Oktober, und hat vielleicht die ein oder andere Wetter-Überraschung im Gepäck. Positiv ist zu erwähnen, dass eine Unwetterlage in den kommenden Tagen nicht ansteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.