Letzte Aktualisierung am: 1. Oktober 2021 16:27 Uhr

Der Oktober startet mit einer ganzen Armee von Tiefdruckgebieten, welche vom Atlantik mit dessen Ausläufern nach Deutschland ziehen. Ein großer Tiefdruckkomplex bestehend aus dem Tief AYK, Zachäus und Benni bescheren einigen Bundesländern in den kommenden Tagen stürmisches Wetter. Auch Starkregen und Gewitter sind erneut ein Thema.

Luftdruckverteilung über Europa. Zusehen ein großer Tiefdruckkomplex bestehend aus dem Tief AYK,Zachäus und Benni.

Die Luftdruckkarte Europa zeigt einen großen Luftdruckkomplex, welcher in den kommenden Tagen vorwiegend, im Westen und Nordwesten für einiges an Wind sorgt. Am Sonntag zeigt sich Deutschland zwischen einem kräftigen Sturmtief und dem weiterhin kräftigen Hoch über Russland.

Dabei zeigt sich eine Front, welche sich langsam nach Osten bewegt und einiges an Regen im Gebäck trägt. Jedoch schwächt sich die Front auf dem Weg nach Osten deutlich ab. Somit wird es besonders im Westen sehr nass zugehen, ebenfalls wird der Wind deutlich auffrischen. Auf der Vorderseite wird weiterhin warme Luft nach Ostdeutschland gelenkt. Dabei zeigt sich ein Temperaturunterschied von 22 Grad im Osten und nur 15 Grad im äußersten Westen.

So zieht das Sturmtief über Deutschland

Wo werden die heftigsten Böen in der neuen Woche über Deutschland erwartet? Dazu die aktuelle Berechnung der ICON-EU Wettermodell des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach.

https://wetterauwetter.news/wp-content/uploads/2021/10/vmax_10m-ECamsezq.mp4
Wind-Animation für die kommenden 5 Tage über Deutschland.

Am Sonntag kommt die nächste Stufe der Brisanz in die Wetterlage. Von Westen her zieht ein Sturmtief auf, welche ab Sonntagmittag für dicke Wolken und nachfolgend Regen sorgt. Betroffen diesmal der Westen und der Südwesten des Landes. Der Wind weht zunächst schwach, frischt im Tagesverlauf jedoch deutlich auf. Eine Sturmlage ist dies jedoch noch nicht, wobei lokale stürmische Böen nicht ausgeschlossen werden. Die Temperaturen weiterhin warm bei 19 bis 24 Grad.

Ein Gedanke zu „Sturmtiefs ziehen über Deutschland, hier drohen schwere Sturmböen“

  1. Pingback: Tief Benni: Warnung vor Sturmböen am Sonntag - Wetterauwetter News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.