Letzte Aktualisierung am: 2. Oktober 2021 7:52 Uhr

Der goldene Oktober lässt weiterhin auf sich warten. Derzeit sind Tiefdruckgebiete vom Atlantik wetterbestimmend über Deutschland. Somit wird es in den nächsten Tagen meist wechselhaft mit Wind und Niederschlag, welcher vorrangig im Westen und Südwesten nennenswerte Niederschlagssummer bringt.

Der Kampf zwischen Tief AYK und Hoch Merle.

Derzeit ist die Kaltfront, ausgehend von Tief AYK auf dem Weg nach Osten. Jedoch lösen sich die damit verbunden Niederschläge, dank dem Hoch Merle auf. Somit hält sich der Regen meist in Grenzen, zumindest im östlichen Teil des Landes. Doch das Hoch Merle muss sich bald geschlagen geben, denn weitere Tiefs lauern auf dem Atlantik, welche schon am Sonntag Sturmböen an den Küsten bringen. Der Herbst zeigt derzeit, zu welchen Schandtaten dieser fähig ist. Eine durchgreifende Änderung bei den Temperaturen ist derzeit nicht in Sicht.

Am Samstag im Osten länger sonnig

Heute im Osten und Süden des Landes neben einigen Wolkenfeldern länger sonnig. In den übrigen Landesteilen wolkig oder stark bewölkt, aber nur anfangs stellenweise noch ein paar Tropfen Regen. Im Tagesverlauf primär im Westen aufkommender leichter, jedoch auch länger anhaltender Regen. Die Temperaturen in der Nordwesthälfte 15 bis 19 Grad, im Südosten immerhin 19 bis 23 Grad. Mit ganz viel Glück im Umfeld des Oberrheins 24 Grad. Der Wind weht im Westen meist schwach, an den Küsten mäßig, lokal kräftige Böen.

In der Nacht zum Sonntag mehr Regen im Westen und Nordwesten

In der Nacht zum Sonntag greift ein neues Regenband auf den Westen und Nordwesten des Landes über, dabei bis in den Sonntagmorgen, leichter bis mäßiger Regen. Vor allem der Wind an den Küsten nimmt deutlich zu, dabei stürmische Böen, exponiert auch Sturmböen. An den Alpen ebenfalls durch Föhn aufkommende Sturmböen bis hin zu schweren Sturmböen. Die Temperaturen in der Nacht liegen meist bei 10 bis 5 Grad.

Aufziehender Niederschlag in der Nacht zum Sonntag. Primär im Westen und Nordwesten

Wechselhafter Sonntag mit schauerartigem Regen aus Westen

Am Sonntag von Westen und Nordwesten bis nach Hessen und Thüringen übergreifend Regen, welche lokal auch kräftiger ausfallen kann. Mehr Glück mit dem Sonntagwetter haben die Bürger im Osten und Südosten, dort deutlich mehr Sonnenschein und meist trocken. Die Temperaturen zweigeteilt, während im westlichen Teil von Deutschland meist bei 16 bis 20 Grad eher frisch bleibt, darf man sich im übrigen Land über 20 bis lokal 25 Grad freuen. Der Wind weht mäßig, an den Küsten von Nordsee und Ostsee, stürmische Böen. In der Alpenregion Sturmböen, welche dem Föhn geschuldet sind. Auf den Berggipfeln schwere bis orkanartige Böen nicht ausgeschlossen.

Stürmischer Sonntag vorwiegend im Westen und Nordwesten des Landes. An den Alpen Föhnsturm

Am Montag wechselt der schwarze Peter in den Osten

Am Montag im Osten und Südosten zunächst noch einige Wolkenlücken und trocken, am Nachmittag und Abend aufkommender Regen. In der Westhälfte nachlassender Regen und Übergang zu wechselnder Bewölkung mit lokalen Schauern, dazwischen auch heitere Abschnitte.

Bis zum Dienstag keine Wetteränderung in Sicht

Der aktuelle Wetter-Trend sieht bis zum Dienstag keine weitreichende Wetteränderung über Deutschland. Neben weiteren Regenschauern sind am Dienstag im Süden und Südosten lokale Gewitter nicht ausgeschlossen. Im weiteren Verlauf der Wetter-Vorhersage sieht es zumindest nach ein paar trockenen Tagen aus. Die Sonne lässt sich wieder öfters sehen. Die Temperaturen jedoch bleiben eher verhalten, was für den Oktober nicht ungewöhnlich ist. Es ist nun mal Herbst. Aber reden wir aktuell noch nicht über das Winterwetter, welches hoffentlich noch eine ganze Weile auf sich warten lässt.

So ziehen die Regenschauer über Deutschland

Die Animation des signifikanten Wetters zeigt, nach der derzeitigen Berechnung, wo Sie in den kommenden Tagen mit Regen rechnen müssen.

https://wetterauwetter.news/wp-content/uploads/2021/10/sig_weather-wtWWJfnG.mp4
Signifikantes Wetter über Deutschland. Trend für die kommenden 5 Tage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.