So zieht das Sturmtief über Deutschland

brown rock formations viewing mountain under white and gray sky

Letzte Aktualisierung am: 19. Oktober 2021 17:37 Uhr

Langsam aber sicher kommen die Wettermodelle ein Einklang. Schon am Mittwochabend wird es zunehmend windiger. Am Donnerstagmorgen zieht das Sturmtief Hendrik über Deutschland und hat dabei Sturmböen, schwere Sturmböen bis hin zu orkanartigen Böen im Gepäck. Wo und wann das Sturmtief Ihre Region erreicht, können Sie anhand der hier gezeigten Animation der Sturmböen erkennen.

Vor allem im Osten drohen die stärksten Böen mit über 100 km/h

Am Donnerstagmorgen Sturmalarm im Westen

Schon am frühen Donnerstagmorgen erreicht das Sturmfeld den Westen des Landes und fegt mit Böen von 55 bis 85 km/h über Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und das Saarland. Auf dem Weg in den Osten werden die Böen laut aktueller Rechnung der Modelle noch stärker, Sodas vor allem im Osten des Landes Böen über 100 km/h erreicht werden können. Im Vorfeld des Sturms sind im Westen Gewitter und Starkregen nicht ausgeschlossen. Gegen Abend lässt der Wind dann überall wieder nach.

https://wetterauwetter.news/wp-content/uploads/2021/10/vmax_10m-LcWCP87A.mp4
Animation der Spitzenböen. Vor allem am Donnerstag in das ganz Deutschland Sturmalarm

Sturmfahrplan für Mittwoch und Donnerstag

In der Nacht zum Donnerstag von Westen her weitere Windzunahme, auch in tiefen Lagen Sturmböen, nicht unwahrscheinlich, in Gewittern schwere Sturmböen möglich. Im Schwarzwald Dauerregen mit 30 bis 40 mm Regen in 12 Stunden gering wahrscheinlich.

Am Donnerstag auf den Osten übergreifend Sturmböen aus westlichen Richtungen, teils auch schwere Sturmböen möglich. Dazu auch Gewitter mit schweren Sturmböen gering wahrscheinlich, orkanartige Böen nicht ganz ausgeschlossen. An den Küsten und im Bergland häufiger schwere Sturmböen, vereinzelt orkanartige Böen. Auf exponierten Gipfeln Orkanböen. Im Tagesverlauf im Binnenland wieder langsam nachlassender Wind.

Angelo D Alterio

Wetterauwetter.news wurde Im Jahr 2019 zunächst als regionaler Anbieter wetterauwetter.de von Medien Meteorologe Angelo D Alterio gegründet. Ich bin seit 2013 Medien Meteorologe mit Schwerpunkt Gefahrenabwehrmeteorologie Unwetterwarnungen und Synoptik. Von 2015 bis 2021 war ich Gesellschafter der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Aktuell bin ich einer von 3 Redakteuren, welche auf Wetterauwetter.news über das tägliche Wetter in Deutschland berichtet. Des Weiteren findet man meine Artikel auf Instagram und Facebook.

Alle Beiträge ansehen von Angelo D Alterio →