Schwere Sturmböen über Deutschland. Unwetterwarnung aktiv

Sturm Überwachung

Letzte Aktualisierung am: 24. Oktober 2021 14:09 Uhr

Heute sorgte ein umfangreiches Tief über Skandinavien für windiges bis stürmisches Wetter und teils kräftige Schauer und Gewitter im Nordwesten. Diese Schauer und Gewitter verbleiben im Nordwesten und das Gebiet dehnt sich nur langsam ostwärts aus. In Schauer- und Gewitternähe sind dabei Sturmböen möglich.

Unser Blick sollte sich jedoch auf den Atlantik bzw. Westeuropa richten, denn hier hat sich ein Randtief formiert. Dieses Randtief wird sich bis Donnerstagmittag zur Nordsee verlagern und uns eine stürmische Nacht und einen stürmischen Donnerstag bescheren. Hierbei sind aus Südwesten Sturmböen wahrscheinlich, in den höheren Lagen auch schwere Sturmböen.

Dieses Sturmfeld breitet sich rasch ostwärts aus und kann sich sogar noch etwas intensivieren, was die Mitte betreffen könnte und später den Osten und Nordosten des Landes. Es sind Böen mit Windgeschwindigkeiten von 75 bis 85 km/h möglich, in höheren und auch exponierten Lagen oberhalb 500 Meter sowie in Schauer- und Gewitternähe auch 95 bis 100 teils auch bis 110 km/h möglich! Auf dem Brocken voller Orkan!

Die Höhenwetterkarte zeigt einen zunehmenden Mid Level Jet in knapp 5.5 km Höhe mit Geschwindigkeiten von 100 bis 200 km/h, was zum Bodenwind eine deutliche vertikale Windscherung auslöst. Diese starke Windscherung könnte organisierte Konvektion begünstigen, wobei jedoch die mögliche verfügbare Energie zu gering sein könnte, wodurch Aufwinde zerrissen werden.

Im Bereich des Kerns werden jedoch Gewitter gerechnet, die auch kräftiger ausfallen können und Höhenwinde von 1.5 oder 3.0 km Höhe herabmischen können mit Geschwindigkeiten von 90 bis 120 eventuell 130 km/h. Einzelne Modelllösungen haben in den Gewitterbereichen die signifikanten Parameter im Programm wie den Supercell Composit Parameter oder den Energy Helizity Index. Hierbei sind einzelne Tornados nicht ausgeschlossen.

Achtung, es droht Gefahr durch schwere Sturmböen

Gefahren : Da die Bäume noch belaubt sind, zeigen diese eine große Angriffsfläche für den Wind ! Dabei können starke Äste abreißen oder auch Bäume umstürzen ! In Städten können Baugerüste beschädigt werden, lose Teile umherfliegen und Werbetafeln umstürzen ! Auf den Straßen können erhebliche Seitenwinde auftreten!

Unwetterwarnung Live Karte

Der Sturm ist derzeit im vollem Gangem bitte achten Sie auf Eigensicherheit. Die Sturmkarte zeigt Ihnen wo Unwetterwarnungen vor schweren Sturmböen aktiv sind

Unwetterkarte Sturm Aktuell

Warnung vor orkanartigen Böen!

Heute im Südosten und ganz im Süden steife bis stürmische Böen. Ansonsten verbreitet Sturmböen um 80 km/h , in einem Streifen von Rheinland-Pfalz und der Eifel über die Mitte bis in den Osten bzw. Nordosten vorübergehend schwere Sturmböen um 95 km/h oder orkanartige Böen um 105 km/h .

Im Bergland verbreitet orkanartige Böen , exponiert Orkanböen. Nachmittags und abends von Westen und Südwesten her langsam abnehmender Wind.

Udo Karow

Seit 2009 Hobbymeteorologe. Seit 2013 als ehrenamtlicher Meteorologe bei Unwetteralarm GmbH. Erfahrung in der Wettervorhersage sowie der Unwettervorhersage, Synoptik, Kartenmeteorologie, Radar- und Satellitenmeteorologie.

Alle Beiträge ansehen von Udo Karow →