Wetterwarnungen

Aktuelle Wetterwarnungen, welche über Deutschland aktiv sind.

Offizielle Wetterwarnungen werden in Deutschland vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach ausgeben. Dies sind als “Amtliche Wetterwarnungen” deklariert. Neben dem DWD gibt es einige private Anbieter, welche ebenfalls Wetterwarnungen für Deutschland auf deren Webseite anbieten. Bis auf die Unwetterzentrale, welche von der Meteogroup betrieben wird, nutzen die meisten Anbieter jedoch die Daten des Deutschen Wetterdienstes.

Aufgaben des Deutschen Wetterdienstes

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) ist für die Erfüllung der meteorologischen Erfordernisse aller Wirtschafts- und Gesellschaftsbereiche in Deutschland zuständig. Die Aufgaben basieren auf einem gesetzlichen Informations- und Forschungsauftrag, dem Gesetz über den Deutschen Wetterdienst. Unter anderem für Herausgabe von amtlichen Warnungen über Wettererscheinungen.

Farbgebung der Warnstufen des DWD und deren Bedeutung

Stufe 1: Amtliche Warnungen (Gelb)

Die erwartete Wetterentwicklung ist nicht ungewöhnlich, trotzdem können wetterbedingt Gefährdungen auftreten. Wenn Sie Aktivitäten im Freien unternehmen und dem Wetter ausgesetzt sind, informieren Sie sich regelmäßig über die weitere Wetterentwicklung und passen Sie Ihr Verhalten entsprechend an.

Stufe 2: Amtliche Warnung vor markantem Wetter (Orange/Ocker)

Die erwartete Wetterentwicklung ist nicht ungewöhnlich, aber gefährlich. Es können vereinzelt oder örtlich Schäden auftreten. Informieren Sie sich regelmäßig über die Wetterentwicklung, seien Sie vorsichtig und vermeiden Sie riskantes Verhalten.

Stufe 3: Amtliche Unwetterwarnung (Rot)

Die erwartete Wetterentwicklung ist sehr gefährlich. Es können verbreitet Schäden durch das Wetter auftreten. Informieren Sie sich regelmäßig über die Wetterentwicklung. Vermeiden Sie Aufenthalte im Freien. Wenn Sie sich dem Wetter aussetzen müssen, seien Sie sehr vorsichtig.

Stufe 4: Amtliche Warnung vor extremem Unwetter (Dunkelrot)

Die erwartete Wetterentwicklung ist extrem gefährlich. Es können lebensbedrohliche Situationen entstehen und große Schäden und Zerstörungen auftreten. Häufig sind dabei größere Gebiete betroffen. Vermeiden Sie Aufenthalte im Freien. Verhalten Sie sich sehr vorsichtig und informieren Sie sich regelmäßig über die Entwicklung der gefährlichen Wettersituation. Folgen Sie auf jeden Fall unter Umständen ausgegebenen Anweisungen der Behörden, Ordnungs- und Hilfskräfte. Bereiten Sie sich auf außergewöhnliche Maßnahmen vor.

Vorabinformation vor einer möglichen Unwetterlage

Diese Vorabinformation einer möglichen Unwetterlage, welche der Deutsche Wetterdienst auf seiner Warnkarte als gestrichelte Gebiete darstellt, wird oftmals missverstanden. Es handelt sich hierbei nicht um eine UNWETTERWARNUNG, sondern um ein Gebiet in dem die Wahrscheinlichkeit einer markanten Wetterlage bis in den Unwetterbereich recht hoch ist.

Eine sehr gefährliche oder sogar extrem gefährliche Wetterentwicklung ist erkennbar und möglich, Gebiet, Zeit und Intensität aber noch nicht hinreichend gesichert. Die Ausgabe dieser Vorwarnung dient der rechtzeitigen Vorbereitung von Schutzmaßnahmen. Informieren Sie sich regelmäßig über die weitere Wetterentwicklung und die Ausgabe von amtlichen Warnungen und amtlichen Unwetterwarnungen.

Offizielle Warnkarte des DWD

Der Deutsche Wetterdienst ist im Gegensatz zu anderen europäischen Wetterdiensten sehr offen, was die Weitergabe von Wetter und Warndaten angeht. Dies wurde gesetzlich geregelt. Eine von mehreren Möglichkeiten eine Warnkarte vom Deutschen Wetterdienst in seine eigene Webseite einzufügen sehen Sie am Beispiel unter diesem Text

SchilderD
Warnkarte des DWD mit aktuellem Warnstatus für Deutschland